Seite wählen

Die letzte Raunacht ist gekommen und bringt uns die letzte Möglichkeit bis Mitternacht auf den 06.01. noch alles zu erledigen, was in diesen Raunächten bei Ihnen aufgekommen ist.

Stellen Sie sich heute nochmals folgende Fragen:

  • Was möchte ich heute noch erledigen, wofür ich einen Energieschub benötige?
  • Was möchte ich heute noch entsorgen, was mir Platz raubt oder einfach nicht mehr in mein Leben passt?
  • Wovon möchte ich mich noch emotional befreien?
    Hierzu habe ich Ihnen den Hinweis auf das Hooponopono gegeben. Dieses Ritual ist einfach zu verstehen und durchzuführen sowie sehr kraftvoll.

Alle Themen, die vom 25.12. bis heute bei Ihnen aufgekommen sind, sind die Themen, die gerade angeschaut werden möchten. Es ist Ihnen vergönnt gewesen, diese vielleicht sehr heftig wahrzunehmen, aber dafür auch in relativ kurzer Zeit nun endgültig zu bereinigen. Sollte nach dem heutigen Tag noch ein Rest an z.B. emotionalen Verletzungen, Unklarheiten oder Ziellosigkeit da sein, dann ist es Ihre Aufgabe in diesen 12 Monaten daran zu arbeiten. Denn es gibt Dinge, die einfach schon veraltert sind, die ihre Lebenserfahrungen und Lektionen geliefert haben, aber trotzdem in unserem Energiesystem herumirren. Diese Dinge durften jetzt gehen.

Gleichzeitig haben sich aber auch Themen gezeigt, die Ihnen nun bewusst geworden sind und diese Themen bieten Ihnen die neuen Lektionen des Lebens an, an denen Sie wachsen werden. Gehen Sie diese ganz bewusst und aktiv an. Hoffen Sie nicht, dass sie von allein verschwinden, falls es sich um Themen handelt, die Ihnen unangenehm sind. Denn sollten Sie diese vermeiden wollen, werden sie sich umso heftiger wieder melden. Deshalb: je eher Sie sich dran machen, umso erleichternder und lehrreicher wird es für Sie.

Hierzu passt auch die letzte Aufgabe dieser Raunächte, bevor Sie ab morgen so richtig im Neuen Jahr angekommen sein werden. Es ist eine kreative Aufgabe, indem Sie ein Vision Board erstellen.Wie Sie es machen, bleibt Ihnen ganz allein überlassen. Es gibt kein richtig und kein falsch. Ich persönlich liebe es, ein grosses Blatt Papier zu nehmen, z.B aus einem Malblock, DIN A3 oder noch grösser und mit Buntstiften alle meine Visionen, Wünsche und Ziele darauf kreativ darzustellen. Ich male dazu Symbole oder schreibe auch ganze Sätze dazwischen. Das Ganze wird schön verziert und dann in meinem Büro aufgehangen.

Eine Alternative ist, dass Sie auf eine bestehende Tafel oder eine Tür, die Sie immer wieder im Blickfeld haben, auf einzelnen Kärtchen Ihre Visionen aufschreiben und dann aufkleben. Und wer gerade unterwegs ist und so ein grosses Werk heute nicht vollziehen kann, nimmt sein Raunächte Tagebuch oder ein Notizbuch und schreibt sich nochmals alles genau auf, was er ins Leben holen, erreichen und wofür er etwas tun will. Da gehören die grossen Ziele und Projekte hin, die guten Vorsätze, die Starthilfe geben und auch gern alle Dinge, für die Sie dankbar sind und täglich sehen möchten.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein fulminantes Finale der Raunächte und wünsche Ihnen heute einen kreativen, schaffensreichen Tag!

Ihre

Agnes Martin-Dulemba

 

www.klaradenken.com

Teilen: